Telefon: 0049 (0) 40 - 460 9391 0

Tipps und Tricks in 100 Sekunden

Die Filme in unserer Rubrik „Tipps und Tricks in 100 Sekunden“, sollen das Verständnis für technische Zusammenhänge verbessern und Ihnen die Arbeit mit unseren Materialien erleichtern.

Wir haben sie zum Teil mit sehr einfachen Mitteln gedreht. Die ersten Filme aus unserer neuen Reihe sind im Juni 2017 entstanden. Zum Einsatz kam hierbei keine teure Fernsehtechnik, sondern ein Smartphone von Apple, genauer gesagt ein iPhone 6s. Für die Tonaufzeichnung haben wir ein externes Funkmikrofone EW112 von Sennheiser benutzt. Nicht, dass wir jetzt Werbung für Apple und Sennheiser machen wollen… . Wir kommen dennoch nicht drum herum zu betonen, dass uns die Bild- und die Tonqualität der von uns eingesetzten Technikkombination wirklich begeistert hat. Trotz der schwierigen Lichtverhältnisse im Produktlager von TimeMAX und störender Nebengeräusche aus der Werkstatt ist das Ergebnis fast schon „fernsehtauglich“!

Juni 2017, Dreharbeiten im Lagerraum, fotografiert aus der Perspektive von TimeMAX-Geschäftsführer Gerd Cordes. Er hat bei unseren Filmen die Moderation übernommen. Links wird von unserer Mitarbeiterin Sabine das Drehbuch gehalten, rechts filmt Kameramann Thomas Kern vom NDR . Bei den meisten Filmen haben wir aus Zeitgründen die Drehbücher später am Tag dann sogar weggelassen.

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

Viele Kunden kaufen besonders die dickflüssigen Materialien nicht mehr in den kleinen 1 Liter Kartuschen, sondern gleich in größeren Eimern. Neben deutlich geringeren Gesamtkosten gibt es einen weiteren wichtigen Vorteil: Im Eimer kann man das Material deutlich besser umrühren und vermischen als in einer bis zum Rand gefüllten 1 Liter Spritzkartusche. Wenn man das Material als Kunde selbst in unsere wiederverwendbaren 1 Liter Spritzkartuschen (3,80 Euro) umfüllt, spart man also nicht nur Nerven, sondern auch Geld. Diese Tipps beziehen sich vor allem auf unsere dickflüssigen Wachse und unsere Schiffsfarbe TimeMAX COLOR, hier sehen Sie jetzt mehr…

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

Kennen Sie das? Beim Arbeiten mit einem konventionellen Trichter bräuchte man eigentlich drei Hände. Besonders das Umfüllen von dickflüssigen Materialien macht so absolut keinen Spaß! Beim Benutzen eines konventionellen Trichters geht dauert etwas daneben. Nicht nur, dass das Ding wackelt, der Durchlass unten ist meist auch so dünn, das zähflüssige Wachse und Farben nicht durchfließen können. In unserem kleinen Film wollen wir Ihnen jetzt zeigen, wie „dicke“ Flüssigkeiten in unsere wiederverwendbaren 1 Liter Spritzkartuschen umgefüllt werden. Und drei Hände brauchen Sie hierfür natürlich auch nicht mehr, zwei reichen völlig aus.

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

Geschüttelt und nicht gerührt! So und nicht anders trinkt James Bond seinen Wodka Martini. Und Bond ist konsequent: Wenn bei der Zubereitung etwas falsch gemacht wird, lässt er den Drink sogar stehen!

Bei unseren Farben ist es wie bei den Drinks von James Bond: Das richtige „Handling“ ist sehr wichtig! So enthalten unsere Farben zum Beispiel viele schwere Bestandteile, die in der Dose nach unten absinken. Gleichzeitig wandern die leichtern Öle nach oben. Aus diesem Grund müssen sie nicht nur geschüttelt, sondern zusätzlich auch noch gerührt werden. Und das sogar lange und gründlich!

Noch ein Thema: Wussten Sie, dass man zum Verschließen einer Farbdose nicht nur ein Hammer, sondern auch ein Holzbrett braucht? All diese Fragen und noch einige mehr werden in unserem kurzen Film beantworten. Man könnte ihn auch „Farbenlehre Teil 1“ nennen. Teil 2 wird bestimmt demnächst folgen!

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

Das Rostschutzfett wird vor der Verarbeitung auf ca. 110 Grad erwärmt. Das heiße Fett wird mit einer temperaturbeständigen Hohlraumschutz-Pistole verarbeitet. Wir empfehlen es besonders, wenn die Hohlräume verschmutzt und verrostet sind. Vorteil: Das Material ist etwas kriechfähiger als unser 2000er Universalmaterial. Nachteil: Weil es bei Hitze im Sommer etwas abtropfen kann, verwenden wir es hauptsächlich für die Bodengruppe unten am Wagen. Hier wird die Karosserie nicht so warm wie oben.

Bei sehr verschmutzten und sehr stark verrosteten Hohlräumen empfehlen wir in einem ersten Arbeitsschritt zusätzlich unser stark kriechfähiges Penetrations-Öl TimeMAX Speed Lotion. So können verdichteter Dreck und Rost besser durchdrungen werden.

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

Unser Universal-Material in der Werkstatt. Das Rostschutzfett wird vor dem Verspritzen auf ca. 110 Grad erwärmt. Im Vergleich zu dem etwas kriechfähigeren 1000er Material hat es eine bessere Haftung. Es tropft auch nicht so stark ab, wie man es von anderen Rostschutzfetten kennt. TimeMAX 2000 wird am Unterboden auch als sogenannter „Kantenschutz“ eingesetzt. Infos hierzu finden Sie bei uns auf der Internetseite z. B. im Kapitel „Der Geländewagen für die Ewigkeit“. Hier der Link:

Bei sehr verschmutzten und sehr stark verrosteten Hohlräumen empfehlen wir in einem ersten Arbeitsschritt zusätzlich unser stark kriechfähiges Penetrations-Öl TimeMAX Speed Lotion. So können verdichteter Dreck und Rost besser durchdrungen werden.

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

TimeMAX Body ist kein „normaler“ Rostschutz, sondern von der Funktion her eher ein Steinschlagschutz. Das Material ist sehr elastisch und schützt in den Radhäusern und am Unterboden vor Schotter, Kies und Steinen. Es ist ein zweikomponentiges Material. Vor dem Verarbeiten wird etwas Härter hinzugegeben. Wichtig zu wissen: Die Grundbeschichtung, meist wird unser Rostschutz TimeMAX Color verwendet, muss ausreichend durchgetrocknet sein. Mehrere dünne Schichten, mit jeweils einem Tag Wartezeit dazwischen, sind bei einkomponentigen Farben wie TimeMAX COLOR immer besser als ein oder zwei dicke Schichten. Den Steinschlagschutz TimeMAX Body gibt es in transparent und schwarz. Hier sehen Sie mehr… .

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

UBS Clear ist eine klare und durchsichtige Schutzbeschichtung für die Unterböden von Fahrzeugen. Es gibt das Material in lösemittelhaltig (transparent matt und transparent glänzend), sowie in wasserlöslich und glänzend. UBS Clear wird hauptsächlich bei neuen und bei frisch restaurierten Fahrzeugen eingesetzt. So sieht man auch nach Jahren noch, wie es seinem Auto wirklich geht!

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

Das Material ist eine Produktmischung. Wir haben das Rezept einer alten und umweltfreundlichen Schiffsfarbe überarbeitet und dann mit den Wirkstoffen aus unserem Rostschutzfett angereichert. TimeMAX COLOR wird von unseren Kunden hauptsächlich als Unterbodenschutz eingesetzt. Das Material wird in zwei oder drei Schichten aufgetragen und ist außergewöhnlich widerstandsfähig und haltbar. Wichtig zu wissen: Der Untergrund sollte sauber und fettfrei sein. Gelingt die Reinigung vom Unterboden nicht, sollte man als Unterbodenschutz besser unsere Wachse (z. B. TimeMAX 300 WAX) verwenden. Die Wachsprodukte bieten- wenn sie etwas dicker aufgetragen werden- einen ähnlich langzeitstabilen Schutz. Im industriellen Bereich und im Schiffbau setzen wir TimeMAX Color auch als besonders strapazierfähigen Flächenschutz ein. Das Material ist sehr salzwasserbeständig.

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

TimeMAX PAIT REPAIR ist eine sehr wirksame Rostschutzfarbe. Das Material ist eine Reparaturfarbe und soll verhindern, dass sich Rostschäden weiter ausbreiten. Die Farbe funktioniert zur Not auch direkt auf Rost. Sie wird in zwei oder drei Schichten aufgetragen. Bei starkem Rost tragen unsere Kunden sogar vier Schichten auf. Die erste Schicht wird mit dem Pinsel in den Untergrund hinein gerieben. Wie alle hochwertigen Farben, muss auch TimeMAX Paint Repair sehr gut aufgerührt werden. Das Schütteln der Dose alleine reicht nicht aus! Im industriellen Bereich wird unsere Rostschutzfarbe z. B. bei angerosteten Windkraftanlagen eingesetzt. Im Schiffbau nehmen wir es für die Reparatur von Rostschäden bei den Aufbauten.

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

TimeMAX Speed Lotion ist ein stark kriechfähiges Öl. Speed Lotion gibt es mit und ohne Lösemittel. Bei stark verrosteten Hohlräumen setzen wir das Material als erste Penetrationsschicht ein. So kann man dafür sorgen, dass verdichteter Dreck und Rost besser durchdrungen werden. Erst dann wird in einem zweiten Arbeitsschritt der eigentliche Hohlraumschutz eingebracht. Wichtig zu wissen: Wenn man das aus den Wasserablauflöchern austretende Öl in einer Wanne auffängt, kann man es nach dem Filtern nochmals verwenden. Auch hierzu werden wir noch einen Film drehen. Bei Wohnmobilen setzen wir die lösemittelhaltige Variation am Unterboden für den Schutz der Holzplatten ein.

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

Weil sie nicht erhitzt werden müssen, sind diese beiden lösemittelreduzierten Wachsprodukte beim Hohlraumschutz eine einfach zu verarbeitende Alternative zu unserem Rostschutzfett. Sie müssen nicht erhitzt werden. Um das Austrocknen und die dann später folgende Rissbildung zu minimieren, haben wir relativ viel von unserem bewährten Fett beigemischt. Beide Wachse setzen wir auch im Schiffbau und in der Industrie für den Hohlraumschutz ein. TimeMAX 100 ist etwas „dünner“ und kriechfähiger als das 200er Wachs. Es wird für bereits angerostete Hohlräume empfohlen. Bei sehr stark verrosteten Hohlräumen verarbeiten wir in einem ersten Arbeitsschritt zusätzlich unser stark kriechfähiges Penetrations-Öl TimeMAX Speed Lotion. So können verdichteter Dreck und Rost besser durchdrungen werden.

Aus dem Kapitel „News“, Juni 2017

Dieses Material ist ein relativ „dickes“ und lösemittelhaltiges Wachs. In ein oder zwei Schichten aufgetragen ist es braun, in drei Schichten ist es fast schwarz. Im Automobilbereich setzen wir das Material hauptsächlich als Unterbodenschutz ein. TimeMAX 300 WAX enthält relativ viel von unserem bewährten Rostschutzfett und bleibt deshalb dauerelastisch. Den Anteil der Lösemittel haben wir auf ein Minimum reduziert. Nach dem Abtrocknen wird die Schutzschicht griff-fest. Im Automobilbereich wird TimeMAX 300 WAX bei leicht verschmutzten Unterböden gerne als Alternative zu unserem Material COLOR eingesetzt. Beim Einsatz von TimeMAX COLOR ist ein sauberer Untergrund eine wichtige Voraussetzung, bei TimeMAX 300 WAX ist dies nicht ganz so wichtig. Das Wachs ist hier etwas unempfindlicher. In der Industrie und im Schiffbau wird das Material von uns erfolgreich für den Schutz von großen Flächen in Hohlräumen eingesetzt.

Adresse

TimeMax GmbH und Co. KG
Albert-Schweitzer-Ring 39
22045 Hamburg
Telefon: 040 - 460 93 91 0

News