Telefon: 0049 (0) 40 - 460 9391 0

Rostschutz für Hohlräume

Wie schützt man Hohlräume?

Für die Behandlung von Hohlräumen verwenden wir je nach Zustand der Karosserie sehr unterschiedliche Produkte. In unserem System stehen hierfür Öle, Wachse und mehrere Produkte auf Fettbasis zur Auswahl.

Die Produkte für den Hohlraumschutz im Überblick:

Kriechöl:

TimeMAX Speed Lotion No. 1

Wachs:

TimeMAX 100

TimeMAX 200

Produkte auf Fettbasis:

TimeMAX 1000

TimeMAX 1500 (Große Gebinde: wird nur auf besonderen Wunsch für industrielle Anwendungen produziert)

TimeMAX 2000

 

TimeMAX Speed Lotion No 1: Bei starkem Rost als erste Schicht

In der Produktfamilie von TimeMAX gehört TimeMAX Speed Lotion No.1 zur Gruppe der Öle. TimeMAX Speed Lotion No.1 ist ein sehr dünnflüssiges Kriechöl. Es härtet nahezu aus und hinterlässt einen relativ festen Film. Das Material bietet zwei wichtige Vorteile:

1. Es wird beim Hohlraumschutz als erste „Penetrierschicht“ eingesetzt. TimeMAX Speed Lotion No.1 hat die Aufgabe, Schmutzschichten und Blattrost zu durchdringen. Die Penetrationsfähigkeit ist deutlich stärker als bei unseren Fett- oder Wachsprodukten. Sowohl bei unseren Wachs- als auch bei unseren Fettprodukten wird das Material bei stark verrosteten Hohlräumen deshalb gerne als erste „Penetrierschicht“ eingesetzt. Man lässt das Öl nach der Verarbeitung einige wenige Stunden antrocknen und spritzt anschließend dann unser Wachs oder Fett hinterher.

2. Der mit der Kriechfähigkeit verbundene Rostschutz im Hohlraum beginnt sofort nach der Verarbeitung, also sehr schnell. Aus diesem Grund heißt das Material auch „Speed Lotion“. Der eigentliche Langzeit-Rostschutz wird dann aber durch das danach eingebrachte Wachs oder Fett erreicht.

Ergänzende Tipps zu den Material:

Natürlich ist es immer besser, dicke Schmutzschichten und Blattrost vor einer Konservierung so gut wie möglich aus einem dem Hohlraum zu entfernen. Wer sich hiermit schon einmal beschäftigt hat weiß aber, dass dies schwierig ist. Egal, ob man es mit Pressluft oder mit einer Wasserspülung versucht. Besorgen Sie sich für die Arbeit zuhause ein Endoskop und prüfen Sie die Hohlräume vor der Behandlung: Gibt es am Boden verdichteten Schmutz oder Blattrost der entfernt werden muss?

Wir wurden schon oft gefragt, wie lange man nach der Behandlung mit dem Öl auf den nächsten Arbeitsschritt mit Wachs oder Fett warten soll. Unsere Empfehlung: warten Sie einige Stunden, bis das Öl zwar noch leicht klebt, aber nicht mehr nass ist. So wird dann verhindert, dass die nächste Schicht an den senkrechten und glatten Flächen abrutscht.

Noch ein Trick um Material zu sparen: Wenn Sie zum Beispiel einen Schweller mit unserem Öl behandeln wollen, ist es möglich, das Material aufzufangen und später wieder zu verwenden. Öffnen Sie vor der Arbeit wie gewohnt gründlich alle Wasserabläufe. Da der größte Teil des Öles bei der Verarbeitung dann aus diesen Löchern abläuft, kann es mit Wannen, Dosen oder Eimern aufgefangen werden. Vor der Wiederverarbeitung sollte man das Öl dann aber filtern. Sonst verstopfen die Öffnungen der Hohlraumdüse.

 

TimeMAX WAX für Hohlräume: Perfekter Schutz auch ohne Erwärmen!

Bei gut erhaltenen und frisch restaurierten Fahrzeugen, setzen wir seit Herbst 2012 auch eigene Korrosionsschutz-Wachse ein.

WAX-01 (Andere)

Unsere Wachse sind deutlich dauerelastischer und widerstandsfähiger als vergleichbare Wachs-Produkte. Weil der Festkörperanteil im Material sehr hoch ist, kommen nur relativ geringe Mengen Lösemittel zum Einsatz. Die überaus wichtige Kriechfähigkeit der Produkte wird nicht durch Lösemittel, sondern hauptsächlich durch hochwirksame Öle erreicht. Die Wirksamkeit unserer Wachs-Produkte beruht u. a. auf Wirkstoffen aus unseren bewährten Rostschutz-Fetten. Die Fette wurden von uns so schonend in das Wachs eingearbeitet, dass ein großer Teil ihrer Schutzwirkung erhalten bleibt. Aus diesem Grund sind unsere Wachsprodukte auch dickflüssiger als üblich.

Besonders Werkstätten und Selbstanwender schätzen diese Produktlinie von TimeMAX. Da die Materialien vor dem Einsprühen in die Karosserie nicht erwärmt werden müssen, ist Verarbeitung einfacher geworden.

TimeMAX 100
Das relativ dünnflüssige Wachs hat einen hohen Anteil an hochwirksamen Kriechölen. Das Material wird bei stark verrosteten Hohlräumen eingesetzt. Es hat die Aufgabe, sofort nach der Verarbeitung in die Spalten und Falze im Hohlraum zu kriechen. Bei sehr stark angerosteten Hohlräumen empfehlen wir aber, in einem ersten Arbeitsschritt zusätzlich unser Kriechöl TimeMAX Speed Lotion No.1 einzusetzen. Weiter oben im Text gibt es hierzu weitere Informationen.

WAX-02 (Andere)

 

TimeMAX 200
Unser Universal-Wachs für Hohlräume. Besonders im Neuwagen-Bereich verkaufen wir das Material sehr erfolgreich.

WAX-03 (Andere)

 

 

Hohlraumschutz mit Rostschutz-Fett

Bei den Rostschutz-Fetten von TimeMAX wird auf Lösemittel komplett verzichtet. Die Produkte haben einen Wirkstoffanteil von 100 Prozent. Mehr geht nicht!

Mit diesen drei Produkten ist TimeMAX im Jahr 2004 bekannt geworden:
Unsere Korrosionsschutz-Fette für Hohlräume. Das relativ feste „3000“er ist ein Spezialprodukt (z. B. für Hohlräume in Auspuffnähe) und wird nur noch auf Kundenwunsch produziert. Mittlerweile gibt es auch ein Fettprodukt mit dem Namen „TimeMAX 1500“. Es ist eine Mischung aus dem relativ dünnen TimeMAX 1000 und dem festeren TimeMAX 2000.

Im kalten Zustand sind alle Materialien relativ fest. Ein einfacher Vergleich zum Verständnis: Bei Raumtemperatur ist unser Universalmaterial TimeMAX 2000 etwas härter als Margarine. Aus diesem Grund müssen die Fette vor der Verarbeitung zum Verflüssigen erwärmt werden. Die Materialien erstarren an den kalten Blechwänden des Hohlraums sofort nach dem Einblasen mit Pressluft zu einer relativ dicken Schicht.
Im Vergleich zu stark lösemittelhaltigen Produkten, die beim Verarbeiten sofort durch die Wasserablauflöcher abfließen, können so wesentlich höhere Schichtdicken erreicht werden. Unsere Hohlraumschutz-Produkte auf Fettbasis gibt es in drei unterschiedlichen Härten:

TimeMAX 1000

Das Material ist relativ weich und extrem kriechfähig. TimeMAX 1000 kriecht im Sommer schon bei mäßig warmen Temperaturen innerhalb der Hohlräume lange Strecken. Wir empfehlen TimeMAX 1000 z. B. besonders für stark angerostete Hohlräume.
Ein weiterer Einsatzbereich sind die Hohlräume unten am Wagen. Hier empfehlen wir TimeMAX 1000 generell bei allen Fahrzeugen unabhängig vom Alter oder vom Zustand. Da die Schweller und die Holme in der Bodengruppe auch im Hochsommer nicht so stark von der Sonne erwärmt werden, kann TimeMAX 1000 hier seine Eigenschaften am besten entfalten: Perfekter Schutz durch hohe Kriechfähigkeit.
Der wesentliche Vorteil des Produktes: TimeMAX 1000 kriecht dort hin, wo der Rost entsteht;: Es kriecht in die Falze und Spalten. Zusätzlich durchdringt es bei alten Fahrzeugen im Hohlraum dicke Rostschichten und Schmutz. Weil auch Sand durchdrungen werden kann, gilt es z. B. als idealer Hohlraumschutz für stark beanspruchte Geländewagen. Im Vergleich zu Fettprodukten vom Wettbewerb haben wir trotz der ausgesprochen guten Haftung auf dem Blech eine rund doppelt so starke Kriechfähigkeit gemessen.
Bei einigen Fahrzeugen haben wir mehrere Jahre nach der Behandlung die Kriechfähigkeit überprüft. Auf ebenen Flächen im Hohlraum wurden 25 cm gemessen. Nach oben gegen die Schwerkraft waren es immerhin knapp 20 cm!
Wenn TimeMAX 1000 im oberen Bereich von dunklen Fahrzeugen verwendet wird, kann es trotz der ausgesprochen guten Haftung durch starke Sonneneinstrahlung zum Ablaufen angeregt werden. Hier können bei Hitze im Hochsommer in den Hohlräumen am Blech Temperaturen von bis zu 80 Grad entstehen. Im Vergleich zu anderen Korrosionsschutz-Fetten ist das starke Ablaufen im Sommer seit dem Jahr 2007 bei uns kein Problem mehr. Die Formel wurde damals ein weiteres Mal verbessert.

TimeMAX 2000

Das am häufigsten verwendete Produkt aus dem System ist TimeMAX 2000. Viele Worte zur Erklärung sind hier nicht nötig. Das Material vereint die wichtigsten positiven Eigenschaften in einem Produkt: Kriechfähigkeit und Haftung. TimeMAX 2000 kriecht wie Öl und haftet wie Wachs und ist deshalb unser Universalmaterial. Werfen Sie bitte einen Blick in das Kapitel „Unabhängige Tests“.

http://www.timemax.de/timemax-rostschutz/unabhangige-tests

 

Die Wirkungsweise des Systems:

Sichtbar gemacht durch Video-Endoskopie:

Für perfekten Rostschutz braucht man Einblicke in die Karosserie. Nur so sieht der Mechaniker, ob der aufgetragene Schutz auch wirklich ausreichend ist. Aus diesem Grund verwenden wir in der Werkstatt für die Kontrolle hochwertige flexible Endoskope. Da sie einen kleinen Durchmesser haben, müssen wir keine zusätzlichen Löcher bohren. Eine ähnliche Vorgehensweise empfehlen wir auch verarbeitenden Werkstätten und Selbstanwendern.
Die unten gezeigten Aufnahmen wurden mit einem unserer Video-Endoskope gemacht. Um Missverständnissen vorzubeugen: Aufnahmen dieser Art sind nicht Bestandteil einer TimeMAX-Hohlraumbehandlung! Für den Einsatz dieser im Durchmesser dickeren High End-Geräte müssten z. B. zusätzlich Löcher in die Karosserie gebohrt werden.

   
Der rostige Schweller einer Jaguar Limousine vor und nach der Behandlung mit TimeMAX Korrosionsschutz-Fett. In der Mitte deutlich zu sehen: Die Befestigungs-Mutter für den Sicherheitsgurt des Fahrersitzes.

Unser Material hat sich in gleichmäßigen Schichtdicke im Schweller verteilt. Durch die ausgesprochen gute Haftung auf dem Blech sind auch die senkrechten glatten Flächen perfekt geschützt. Die Kombination aus hoher Kriechfähigkeit und Haftung auf dem Blech ist einzigartig. Andere Produkte haben oft das Problem im Sommer von den senkrechten Flächen abzurutschen. Das Material sammelt sich dann unten im Hohlraum und verstopft die Wasserablauflöcher. In dieser Disziplin sind wir unserer Ansicht nach deutlich besser als viele andere auf dem Markt.

 

Schichtdickenempfehlung

Für perfekte Ergebnisse sind relativ hohe Schichtdicken von mindestens einem Millimeter erforderlich. Bei stark rostigem Untergrund wird sogar empfohlen zwei Schichten aufzutragen. Hier empfehlen wir dann eine Schichtdicke von 1,5 bis maximal 2 Millimeter. Diese Empfehlung ist unabhängig davon, welche Fett-Produkte verwendet werden. Wir empfehlen insgesamt mindesten zwei Spritzgänge.

Adresse

TimeMax GmbH und Co. KG
Albert-Schweitzer-Ring 39
22045 Hamburg
Telefon: 040 - 460 93 91 0

News